Projektauswahl

Auftraggeberin: Stadt Zürich, Tiefbauamt, Direktauftrag
Zeitraum: 2018 - 2019
Ansprechperson: Toralf Dittrich, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Stadt Zürich will die Langstrasse mit der Umsetzung des Konzeptes «Verkehrsarme Langstrasse» deutlich entlasten. Sie soll zukünftig vorrangig dem öffentlichen Verkehr sowie den Fussgängern und Velofahrern zur Verfügung stehen. Dafür wird die Mehrheit der betroffenen Fahrten des motorisierten Verkehrs auf die Achse Ankerstrasse – Kanonengasse verlagert. Die übergeordneten Zielsetzungen für die Realisierung sind im aktuellen Richtplan Verkehr festgeschrieben. 

Poliplan GmbH wurde beauftragt hierfür zweckmässige Anpassungen an den beiden Kreuzungen Stauffacher-/Ankerstrasse und Stauffacher-/Langstrasse zu untersuchen. Diese können im Rahmen des Ausbaus der Tramhaltestelle Helvetiaplatz vorgenommen werden.

Die Arbeit gliederte sich in folgende vier Hauptschritte:

  • Verkehrsnetzanalyse: Aufzeigen der Qualitäten und Schwachstellen an beiden Knoten sowie im Umfeld für die Ist-Situation und den zukünftigen Zielzustand
  • Ableitung machbarer Optionen auf der Basis des Konzepts «Verkehrsarme Langstrasse» sowie des Richtplans Verkehr der Stadt Zürich
  • Untersuchung der statischen Leistungsfähigkeit der beiden Knoten für den Zielzustand unter Berücksichtigung der Steuerungsprinzipien der Stadt Zürich sowie der Behebung vorhandener Defizite
  • Dokumentation der Ergebnisse und Auswirkungen, Empfehlungen zur Umsetzung geeigneter Massnahmen